abgebrochene bücher

Break Up with Books :/
-> Ich folge nicht dem Prinzip ''nur weil es ein Buch, muss es auch zu ende gelesen werden.'' (nichts gegen diejenigen die so denken). Dabei würde für mich, aber das Wichtigste verloren gehen : der Spaß am Lesen.  Ich lege es nicht darauf an, dass es so kommt, aber wenn es so kommt, dann ist es eben so. Schade ist es natürlich immer, auch weil Bücher nunmal Geld kosten. Aber wenn es mir keinen Spaß mehr macht ein Buch zu lesen und oder es mir nicht gefällt und mein Gefühl mir sagt, dass es nicht noch besser wird (oder noch ganz andere Gründe), lege ich das Buch lieber weg und bin glücklicher.
Deswegen gibt es zu dem Buch dann auch keine Rezension. (Obwohl es zum Glück schon länger her ist, dass ich ein Buch abgebrochen habe :D).

- In dieser ganz besonderen Nacht - Nicole C. Vosseler
- Dancing Jax - Der Auftakt - Robin Jarvis
- Letzendlich sind wir dem Universum egal - David Leviathan


Abgebrochene Reihen, die ich nicht mehr verfolge oder verfolgen werde :
-> Passiert zum Glück (ebenfalls) auch nicht so oft, aber wenn ich den ersten Teil einer Reihe langweilig fand und irgendwie etwas nicht gepasst hat, breche ich auch schon mal Reihen ab. Das geschieht dann meistens aus dem Gefühl heraus, dass es mir egal oder auch gleichgültig ist, wie die Geschichte weiter geht.

- Delirium - Lauren Oliver
- Silber - Kerstin Gier
- Bitter & Sweet - Linea Harris

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dankeschön für deinen Kommentar :)