{rezension} p.s. i still love you - jenny han

Die 16-jährige Lara Jean hatte nie ernsthaft vor, sich in den gut aussehenden Peter zu verlieben. Ihre Beziehung sollte nur vorgetäuscht sein, um seine Exfreundin eifersüchtig zu machen. Aber dann werden die beiden tatsächlich ein Paar – auf einer Skifreizeit der Schule küssen sie sich überraschend. Dass sie zusammen im Whirlpool gefilmt werden: peinlich. Dass das Video plötzlich in der ganzen Schule kursiert: ein Desaster. Und dass sich John auf Laras letzten Liebesbrief meldet, macht das Chaos perfekt – denn kann man in zwei Jungen gleichzeitig verliebt sein?
(Klappentext)


Es könnten Spoiler enthalten sein, da es sich hier um den zweiten Band einer Reihe handelt und sich auf Informationen und Details aus dem vorherigen Band bezieht.

"To all the boys I've loved before" hatte mir richtig gut gefallen und so habe ich mich auch total auf diese Fortsetzung gefreut.
Die Handlung schließt nahtlos an den vorherigen Teil an und es dreht sich hauptsächlich erstmal um einen kleineren Streit zwischen Peter und Lara Jean, der aber relativ schnell von einem Video überschattet wird, weil es einige Probleme mit sich bringt. Diesen Aspekt fand ich gut gemacht und war passend zu der Story, wobei mir die beiden total leid taten.
In der Beziehung mit Peter fühlt sich Lara Jean noch öfters unsicher und ängstlich und denkt über viele Dinge lange nach oder macht sich Sorgen, wie sie mit bestimmten Themen umgehen soll. Sie weiß auch nicht immer so ganz wie sie über ihre Verliebtheit in Peter denken soll, da er ihre erste Liebe ist und sie nicht weiß, ob es überhaupt länger halten wird. Diese Umsetzung fand ich überzeugend und interessant, die Liebesgeschichte hat sich weiterentwickelt und es wird auch schon mal konfliktreicher, z.B. wegen Eifersucht.
Denn es gibt noch Peters Exfreundin Genevieve, die immer nach wie vor trotz ihrer Trennung Zeit mit ihm verbringen will und auf einmal Lara Jeans Kontakt zu John, an den auch ein Liebesbrief abgeschickt wurde. Sie merkt, dass sie ihn immer noch mag, doch sie ist ja in einer Beziehung mit Peter. Wie die Charaktere sich hier verhalten haben, fand ich zuerst nicht ganz so toll. Aber es hat gezeigt, dass sie durch ihre Fehler menschlich und authentisch sind, besonders mit Blick auf Ende.
Was ich wieder sehr gerne mochte, dass Lara Jean ihre Familie so wichtig ist und sich auch viel um ihre kleine Schwester Kitty kümmert. Kitty war so quirlig, liebenswert und bei einigen Momenten total amüsant. Auch die anderen Nebencharaktere waren überzeugend, wie Chris oder John, den ich zwar sympathisch und nett fand, für mich aber nicht an Peter herankommt. Dazu gibt es einen neuen coolen Charakter mit Stormy, eine ältere Frau aus dem Altenheim "Belleview", die ziemlich temperamentvoll und schnell beleidigt ist, sie erzählt Lara Jean immer viel von sich und ist neugierig ihr Liebesleben.
Insgesamt war dieser zweite Teil, genauso wie der erste richtig toll. Konflikte und Probleme spielen eine größere Rolle, es gibt schöne, süße und amüsante Momente und auch der Aspekt mit einem Spiel und alten Freunden war gut gemacht. 
Ich freue mich schon auf den Abschluss der Reihe. 


Genauso süß, schön und humorvoll wie der erste Teil. Verschiedene Konflikte und Probleme in der Liebesgeschichte haben eine größere Bedeutung gespielt und insgesamt hat es mir super gut gefallen.


Vielen Dank an den Hanser-Verlag für die
Bereitstellung des Rezensionsexemplares.



P.S. I still love you
Always and forever, Lara Jean

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dankeschön für deinen Kommentar :)