{rezension} grischa - goldene flammen - leigh bardugo

Alina ist einfache Kartografin in der Ersten Armee des Zaren. Dass sie heimlich in Maljen verliebt ist, ihren besten Freund seit Kindertagen, darf niemand wissen. Schon gar nicht Maljen selbst, der erfolgreiche Fährtenleser und Frauenschwarm. Bei einem Überfall rettet Alina Maljen auf unbegreifliche Weise das Leben. Doch was sie da genau getan hat, kann sie selbst nicht sagen. Plötzlich steht sie im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit und wird zum mächtigsten Grischa in die Lehre geschickt. Geheimnisvoll und undurchschaubar, wird er von allen der Dunkle genannt. Aber wieso fühlt sie sich von ihm so unwiderstehlich angezogen? Und warum warnt Maljen sie so nachdrücklich vor dem Einfluss des Dunklen?
(Klappentext)


Der Einstieg in die Welt der Grischa gelang mir leider nicht ganz so gut, wie erhofft. Einmal musste man sich an die vielen russischen Begriffe wie Opritschnik, Kefa oder allgemein die Namen der Personen gewöhnen und zum anderen auch mit den verschiedenen Orden der Grischa. Insgesamt fand man sich einfach nicht so schnell zurecht. Zwar haben dabei auch die Karte von Rawka und eine Auflistung der verschiedenen Orden geholfen, aber es hätte trotzdem besser sein können.
Dennoch gefiel mir die Handlung von Anfang an sehr gut und ich mochte auch Alina und Maljen. Es war spannend mit der Thematik der Schattenflur und ihren Aufgaben als Kartografin und als Fährtenleser in der Armee.
Auch schön fand ich die Freundschaft zwischen Alina und Maljen, obwohl ziemlich schnell deutlich wird, dass die Protagonistin sich minderwertiger als er fühlt und sich Sorgen um ihre Beziehung zueinander macht. 
Alina mochte ich eigentlich als Hauptprotagonistin, aber gleichzeitig war sie an manchen Stellen zu naiv oder charakterlich nicht stark genug. Während sie sich als neue Grischa am Leben im kleinen Palast einleben muss, jammerte sie über den fehlenden Kontakt zu Maljen und hat immer das Bedürfnis unbedingt dazu zu gehören. Am meisten hat sie mich in Bezug auf das Vertrauen in andere Leute gestört und dass sie bis zu einem gewissen Zeitpunkt kaum hinterfragt und nur auf ihre aktuelle Situation und ihre Fähigkeiten fixiert ist.
Bei den anderen Charaktere fand ich Maljen ganz sympathisch, er war nett und loyal, aber auch schon mal verschlossen und abweisend. Der Dunkle war für mich der interessanteste Charakter, dadurch dass er unschaubar, mysteriös und unglaublich mächtig ist. Er war ein sexy Bad Boy und ich bin gespannt, in den weiteren Teilen noch mehr über ihn zu erfahren.
Ob ich die Liebesgeschichte mag oder nicht, weiß ich nicht genau. Einerseits konnte ich mir Alina sowohl mit Maljen, als auch mit dem Dunklen vorstellen, aber andererseits war es halt wieder eine Dreiecksbeziehung. Schön war, dass beide Beziehungen so unterschiedlich sind und ich fand auch die verschiedenen Szenen und Momente gut. 
Die Fähigkeiten der Grischa fand ich toll gemacht und es hat sehr gut zu der Geschichte gepasst. Durch die verschiedenen Begabungen, wie Feuer, Wind, heilen oder das Herstellen und Verformen von Dingen war es facettenreich und spannend. Ich mochte Alinas Rolle als Sonnenkriegerin und auch ihre persönliche Beziehung zu dem Licht in Bezug auf Akzeptanz und die eigene Stärke.
Flüssig, spannend und fesselnd war der Schreibstil der Autorin und war somit toll für die Geschichte.
Insgesamt mochte ich die Handlung des Buches mit ihren verschiedenen Aspekten wie Morozows Herde, Kräftemehrern und der Schattenflur.
Ich fand es trotz der Schwächen immer noch richtig gut, es war schönes Fantasy mit einem besonderen Kampf von Gut gegen Bösen. Und ich möchte unbedingt wissen, wie es weiter geht, weil die Gescichte auch defintiv noch ein klein wenig Luft nach oben hat.


Tolle und faszinierende Idee mit den Grischa und der Welt Rawkas, aber den Einstieg war nicht ganz so gut und zwischendrin mochte ich die Protagonistin nicht so sehr.



Grischa - Goldene Flammen
Grischa - Lodernde Schwingen

Kommentare:

  1. Hallo liebe Callie,

    schöne Rezension. :) Ich kann dich immerhin insofern trösten, als dass sich die Charaktere und besonders Alina in den Fortsetzungen weiterentwickeln. ^^ Generell wird die Trilogie meiner Meinung nach mit jedem Band besser.

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Dana :)
      dankeschön :) Oh, das ist super. ^-^ Ich hab gestern mit den zweiten Band begonnen & bin mal sehr gespannt. :)
      Lg Callie

      Löschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Dankeschön für deinen Kommentar :)