{rezension} dark elements - steinerne schwingen - jennifer l. armentrout

Vampire waren gestern – jetzt kommen die Gargoyles! Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut – und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet … und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!
(Klappentext)


Bereits auf der ersten Seite musste ich schon ein paar mal lachen, weil Jennifer L. Armentrout mit einen echten guten Humor schreibt und dabei trotzdem Fantasy-Elemente sehr gut herüber bringt. Den Einstieg fand ich auch insgesamt sehr angenehm, weil der Leser gleich Layla und ihre Welt mit Dämonen und Wächtern besser kennenlernt.
Interessant finde ich den Aspekt, dass Layla die Seelen von Dämonen markiert und sich so ihre Nachmittage vertreibt, um auch etwas als Wächterin beitragen zu können. Auch gut gemacht fand, dass man bei diesen Szenen auch die verschiedenen Arten von Dämonen kennenlernt. Insgesamt fand ich auch die Welt, die die Autorin erschaffen hat, sehr faszinierend. Mit Wächtern und Dämonen, aber genauso auch mit Himmel, Erde und Hölle. Auch die Frage, ob wirklich alles so schwarz-weiß ist, wie Layla es kennt, fand ich gut gemacht.
Layla fand ich als Charakter sehr sympathisch, sie war humorvoll (in ihrer eigenen Art) und war oft furchtlos und stürtzte sich oft direkt in das Geschehen. Während des gesamten Buches wird deutlich, dass sie darunter leidet, nicht richtig zu den Wächtern dazu zu gehören und wenn auch unterbewusst, auf der Suche, nach ihrem Platz in der Welt ist.
Den Dämon Roth hab ich von Anfang an sehr gemocht. Er ist brutal ehrlich, nimmt alles irgendwie ein wenig selbstverständlich, wirkt schlau und handelt gerissen. Trotzdem zeigt er auch seine sanftere Seite. Und Bambi in diesem Zusammenhang fand ich einfach super. Auch generell den Aspekt mit den Tattoos.
Als weiteren Charakter fand ich Zayne auch gut als Charakter. Nett, doch auch stark und mit einem großen Beschützerinstinkt gegenüber Layla.
Ob sich ihr wirklich ein Liebesdreieck entwickelt, lässt sich nicht klar bestimmen. Zwar schwärmt Layla schon länger für ihn, aber man merkt, dass ihre Gefühle für Roth schon ein wenig anderer Art sind. Ich hoffe die Autorin konzentriert sich den Folgebänden nicht darauf und legt den Fokus eher auf die Handlung. Komischerweise hat mich dieses Liebesdreieck auch zusätzlich nicht so gestört, weil ich (ausnahmsweise) mal beide männliche Charaktere mochte.
Die Handlung hat mir insgesamt unglaublich gut gefallen. Viele actionreiche Szenen, dazwischen aber auch ein paar ruhige Aspekte. Oft gab es auch überraschende Wendungen, die die Geschichte, noch ein wenig spannender gemacht habe.  Gut gefallen hat mir auch, welche Rolle Layla in der ganzen Geschichte spielt. Der Aspekt ihrer Herkunft war mir zwar schon relativ schnell klar, aber ich denke, das lag nur daran, dass ich schon mal ein Buch gelesen habe, wo ähnliche Dämonen augetaucht sind.
Wie oben bereits erwähnt ist der Schreibstil von Jennifer L. Armentrout einfach toll und sehr flüssig zu lesen.


Tolle spannende, actionreiche Geschichte mit einem faszinieren Weltbild von Dämonen und Wächtern und super Charakteren.



Dark Elements - Steinerne Schwingen
Dark Elements - Eiskalte Sehnsucht
Dark Elements - Sehnsuchtsvolle Berührung

Kommentare:

  1. Hey Callie :)
    Schöne Rezension!
    Ich fand das Buch auch hammer!
    Höre ich vlt. sogar raus, dass, obwohl du beide magst, Roth doch lieber?
    Also ich persönlich liebe Roth :D
    Am Ende des Buches habe ich sogar geheult :D o.O

    LG ♥
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anna,
      Dankeschön ! :)
      Ja, das ist es wirklich :)
      Könnte sein :D Roth ist einfach toll :)
      Ich hab nur fast geheult :D Aber das Ende war echt emotional :)
      Lg Callie

      Löschen
    2. Hey,

      ich habe die Reihe auf Englisch gelesen und liebe sie auch abgöttisch. Roth ist meiner Meinung nach auch besser ausgearbeitet.

      LG
      Sonja

      Löschen
    3. Hey,
      die Reihe ist einfach toll ^-^ stimmt :D :)
      Lg Callie

      Löschen
  2. Hey :)

    Ich lese derzeit noch die "Lux"-Reihe der Autorin, aber "Dark Elements" habe ich auch schon auf dem Radar ... Aber vorher will ich erst einmal die Geschichte um Katy und Daemon zu Ende bringen, Gott sei Dank auf Englisch, da muss ich nicht bis Frühling warten ;).

    Liebe Grüße
    Ascari vom Leseratz Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      Ja, die ''Lux''-Reihe lese ich auch noch. Ich dachte aber auch schon so Lust auf dieses Buch, dass ich es auch ''Origin'' vorgezogen habe :D Kann ich verstehen, aber ich finde bis ''Frühling'' zu warten nicht mehr ganz so schlimm. Ich hab schließlich Teil 4 bis jetzt noch nicht gelesen & 1 Jahr oder so zu warten, wäre viel schlimmer :D :)
      Viel Spaß noch bei der ''Lux''-Reihe :)
      Lg Callie

      Löschen
  3. Huhu Callie,

    was für eine tolle Rezi! Ich habe direkt Lust auf diesen ersten Band bekommen :) Besonders gespannt bin ich auf die Charaktere. Ich hoffe nur, dass sich in den späteren Bänden kein allzu krasses Liebesdreieck entwickelt. Meist kann man sich doch denken für wen sich die Protagonistin entscheiden wird und es ist einfach nur überflüssig *hust*

    Ganz liebe Grüße,
    Corina

    AntwortenLöschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Dankeschön für deinen Kommentar :)