getaggt

Hey ihr da draußen.
Heute hab ich mal wieder einen Tag für euch. *I ❤ Tags*
Ich hab den Tag bei Dana entdeckt und da sie alle ihre Leser getaggt hat, die den Tag noch nicht gemacht haben, hab ich mir den Tag geschnappt und ihn mal beantwortet.




Hier kommt ihr zu Danas Beitrag.
Beginnen wir also mit den Fragen :)



1. Ein Buch oder eine Reihe, die sehr beliebt ist, die du aber nicht magst.
-> Hier hab ich sogar 2 Reihen :D
Einmal mochte ich ''Delirium'' von Lauren Oliver überhaupt nicht, die Idee fand ich gut, aber die Umsetzung fand ich nicht gelungen und langweilig.
Zweitens ''Silber'' von Kerstin Gier. Ich denke einige von euch, lieben die Reihe, aber ich fands nur okay. Es war ganz nett für zwischendurch, aber mitreißen konnte es mich nicht.
Deswegen hab ich bei beiden Reihe auch nur den ersten Band gelesen ... .

2. Ein Buch, das jeder hasst, du aber toll findest.
-> Direkt gibts da keins. Sonst nur Bücher wie ''Die rote Königin'' oder ''Solitaire'', wo die Meinungen weit auseinander gingen und ich sie geliebt habe.


3. Ein OTP, das du nicht magst oder eine Dreiecksbeziehung, bei der deiner Meinung nach der Protagonistin mit der falschen Person zusammengekommen ist.
-> Eigentlich hab ich immer Glück und ich bekomme mein gewünschtes OTP. :)
Es gibt nur eine Ausnahme, ACHTUNG SPOILER !
--> Bei ''Maddie - Immer das Ziel im Blick'' von Katie Kacvinksy fand ich es überhaupt nicht toll, dass Maddie mit Jax anstatt Justin zusammenkommt. Ich mochte Jax nicht und die ersten beiden Bände der Triologie sah es sowieso nie nach Dreiecksbeziehung aus, weil es nur Justin gab. Also *grrr*. :D


4. Ein beliebtes Genre, für das du nicht erwärmen kannst, aber das scheinbar jeder sonst mag.
-> Historische Romane : Einfach nicht meins. :D
Sonst würde mir jetzt nur Erotik einfallen, aber so beliebt finde ich das jetzt nicht.


5. Ein beliebter Charakter, den du einfach nicht leiden kannst, obwohl ihn / sie jeder mag.
-> Mir fällt ihr eigentlich keiner ein :D


6. Einen beliebten Autoren, den jeder außer dir mag.
-> John Green ! Ich erwähne es mal wieder, ich mag seine Bücher überhaupt nicht. Schrecklich langweilig und sehr bitter. Ich verstehe den Hype überhaupt nicht :D
Lauren Oliver mag ich auch nicht. Ich finde ihre Ideen super, aber die Umsetzung ist immer nicht so gut und langweilig, ich weiß aber auch nicht, ob jeder die Autorin mag :D

7. Ein stilistisches Mittel in Büchern, das du nicht mehr sehen kannst (z.B. die ''verschollene'' Prinzessin, der korrupte Herrscher, Dreiecksbeziehungen etc. )
-> Dreiecksbeziehungen. *grr* einfach zu viel, was ist bloß daran so schwer eine Beziehung nur zwischen 2 Personen entstehen zu lassen. Wieso immer wieder einen Dritten ? Am Anfang fand ich das ja mal ganz gut, aber es wirklich ausgelutscht und kaum einer wills noch lesen. Manchmal hab ich echt das Gefühl ein Autor oder eine Autorin macht eine Dreiecksbeziehung nur, weil er oder sie es nicht schafft eine Beziehung zwischen 2 Personen realistisch mit Problemen, Auf und Abs und Tiefe darzustellen. :/


8. Eine beliebte Reihe / Triologie, an der du - im Gegensatz zu allen anderen - kein Interesse hast.
-> ''After passion'' oder ''Fifty Shades of Grey'' : ich bin echt kein Fan von Fan-Fictions, wie diesen. Allein schon, dass letzteres eine zu ''Twilight'' war :D Ersteres interessiert mich aber wegen ''One Direction'' schon überhaupt nicht. Und auf das Genre hab ich auch nicht so Lust drauf.
-> Sonst : John Green Bücher wie ''Das Schicksal ist ein mieser Verräter ''
-> ''Elias & Laia'' von Sabaa Tahir und ''Eleanor & Park'' von Rainbow Rowell interessieren mich vom Klappentext einfach nicht.


9. Eine Buchverfilmung, die du besser findest als das Buch.
-> Hier gibt es nur welche, wo ich kein Interesse habe die Bücher zu lesen und so gar nicht beurteilen kann, ob das Buch besser oder schlechter ist. Zum Beispiel hab ich kein Bedürfnis ''Harry Potter'' zu lesen, weil ich die Filme einfach liebe und mir das reicht :D Ich find sowieso nicht, dass man ''zwanghaft'' zu jeder Buchverfilmung das Buch gelesen haben muss :D
Anderes Beispiel wäre ''Rubinrot'', da fand ich den Film ganz okay, muss aber auch nicht die Bücher lesen, war von ''Silber'' ja auch nicht so begeistert.




So, das war der Tag auch schon. Mögt ihr einen bestimmten Autor überhaupt nicht ? Ich tagge übrigens niemanden, offiziell wurde ich ja auch nicht getaggt. Aber falls ihr Lust habt, bedient euch :D



Alles liebe & bis bald
Image and video hosting by TinyPic

Kommentare:

  1. Der Tag passt ja gut, denn... naja... Ich habe dich wieder getaggt... Falls du mit machen möchtest: http://bookseduction.blogspot.de/2015/12/abc-challenge-der-protagonisten.html
    Liebe Grüße,
    Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, ein, zwei Fragen ähneln sich ein wenig, aber *who cares* :D
      Vielen lieben Dank fürs taggen, ich mache wie immer sehr gerne mit :)
      Lg Callie

      Löschen
    2. Ja, das stimmt. :D
      Das freut mich zu hören. :)
      Liebe Grüße,
      Marianne

      Löschen
  2. Freut mich, dass du du ihn mitgenommen hast. :D
    Tja, Dreiecksgeschichten sind dann wohl die einfachste Art, Konflikte zu erzeugen ... anstatt sich authentische Konflikte in einer "normalen" Beziehung zwischen nur zwei Personen zu erdenken. *seufz'
    An "After Passion" und "50 Shades of Grey" habe ich auch absolut gar kein Interesse. xD
    Von Lauren Oliver habe ich bisher noch nichts gelesen, allerdings seht "Wenn du stirbst" auf meiner Wunschliste - mal sehen, wie das so bei mir ankommen wird. ;)

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :)
      Ja, echt schade :(
      *highfive * :D
      Ich fand 'Wenn du stirbst'' leider langweilig und es hat sich immer ein bisschen wiederholt, naja :D Ich hoffe, wenn du das Buch mal lesen solltest, dass es dir dann besser gefällt. :)
      Lg Callie

      Löschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Dankeschön für deinen Kommentar :)