pause

leider muss ich mich für eine weile von euch verabschieden.
in wenige wochen habe ich meine schriftlichen abiturprüfungen und da muss dieser blog leider hinten anstehen.
es tut mir wirklich leid, am liebsten würde ich diese pause auch nicht einlegen, aber ich hab keine andere wahl. deswegen werde ich in den nächsten woche keine posts mehr schreiben oder kommentare beantworten. für das lesen selber hab ich auch keine zeit mehr :(
ich weiß noch nicht genau wann ich wieder zeit haben werde zu bloggen, vermutlich wenn alle prüfungen vorbei sind und ich viel freizeit habe. dann melde ich mich wieder und hole rezensionen, ohrwürmer und andere posts nach und beantworte auch noch den schönen tag von marianne für den ich leider noch keine zeit hatte.

thüsssss und



alles liebe
Image and video hosting by TinyPic

{rezension} skin deep - nichts geht tiefer als die erste liebe - laura jarratt




Und plötzlich ist nichts, wie es war. Jenna ist 14, als sie bei einem Autounfall ihre Freundin Lindsay verliert und selbst schwerste Gesichtsverbrennungen erleidet. Von heute auf morgen ist sie eine Außenseiterin, die in der Schule und auf der Straße angestarrt wird. Auch der junge Ryan, der mit seiner Mutter von Stadt zu Stadt zieht, ist allein. Die beiden geben einander Halt und es entspinnt sich eine zarte erste Liebe. Doch dann wird Unfallfahrer Steve ermordet und Ryan gerät unter Verdacht. Eine behutsame Liebesgeschichte mit Krimi-Elementen und Stoff zum Nachdenken über 
den Wert von Äußerlichkeiten und Freundschaft.
(Klappentext)


Am Anfang des Buches fand ich es sehr interessant, dass das Buch aus zwei verschiedenen Sichten erzählt wird. Nämlich aus der von Jenna und Ryan.

lesestatistik nr. 5

Ein kleines Lebenszeichen von mir, hier die Lesestatistik von Januar bis März.


Gelesen :
-> Selection - Kiera Cass
-> Die Einzige - In deinen Augen die Unendlichkeit - Jessica Khoury
-> Silber - Das erste Buch der Träume - Kerstin Gier 

-> Für immer die Seele - Cynthia J. Omololu