ohrwürmer 7.0
















Hier kommen die Ohrwürmer des Januars und viele waren auch schon mal echt nervig. Die ganze Zeit ist das Lied in deinem Kopf und blendet alles aus. Und manchmal ist das nicht so sinnvoll :D
Ich hoffe sie gefallen euch ... :)


Human - Christina Perri
-> Die neue Single von Christina Perri. Sie ist bekannt geworden durch den Song ''Jar of hearts''. Bei diesem Song find ich auch die Message und das Musikvideo total schön.



Ausschnitt :
I can do it
I'll get through it

But I’m only human
And I bleed when I fall down
I’m only human
And I crash and I break down
Your words in my head, knives in my heart
You build me up and then I fall apart
I’m only human, yeah





Of The Night - Bastille
-> Ein Remix aus den Songs "rhythm of the night" & "rhythm is a dancer''. Die songs waren früher mal der Hit und zusammen mit der Stimme von Bastille ist das ganze schon cool.




Ausschnitt:
You can put some joy up on my face,
Oh sunshine in an empty place,
Take me too, turn to and babe I'll make you stay,

Oh I can ease you of your pain,
Feel you give me love again,
Round and round we go,
Each time I hear you say.




lesestatistik nr. 4


So, noch das letzte Quartal aus 2013 (Oktober, November, Dezember):

Gelesen :
Buddenbrooks - Thomas Mann (Schule)
Arkadien fällt - Kai Meyer
the hunger games - Suzanne Collins (Schule)
Shadow Falls Camp - Verfolgt im Mondlicht - C. C. Hunter
Tauben im Gras - Wolfgang Koeppen (Schule)

{rezension} silber - das erste buch der träume - kerstin gier




Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett.
Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen …
(Klappentext)