{rezension} maddie - der widerstand geht weiter - katie kacvinsky




Auch nachdem Maddie bei ihrem Bruder in L.A. eingezogen ist, setzt sie ihren Kampf fort. Gemeinsam mit Justin hilft sie Jugendlichen, die der Digital School den Rücken kehren wollen. Doch dann wird Maddie geschnappt und von der Polizei in eine Jugendstrafanstalt gesteckt. Hier werden alle inhaftiert, die sich gegen das System stellen. Isolationshaft und Gehirnwäsche sind im Gefängnis an der Tagesordnung und der Wille der meisten Insassen wird innerhalb kürzester Zeit gebrochen. Maddie ist lange standhaft! Doch die Haftbedingungen zermürben auch sie und schließlich ist sie kurz davor, aufzugeben. Wie soll sie alleine im Gefängnis gegen die übermächtig erscheinenden Gegner bestehen? Erst als der junge Aufseher Gabe ihr zu verstehen gibt, dass er auf ihrer Seite steht, schöpft Maddie neue Hoffnung. Aber um das System zu besiegen, muss sie sehr weit gehen ...
(Klappentext)




Also der Einstieg war ein wenig langweilig, aber danach kam sofort gut rein. Ich wusste bei 4 Personen gar nicht mehr wer die waren ... .
Die Zeit im Gefängnis ist gut erzählt und man kann sich gut in Maddie hineinverstetzen.
Der Schreibstil war wie schon im ersten Teil flüssig und ich wollte das Buch kaum aus der Hand legen.
Ziemlich oft geht Maddie in ihren Gedanken auf das Glück und die Hoffnung ein, was schön umschrieben war. (Personifikationen)
Zitat : Das Glück folgte mir als treuer Schatten auf den Fersen.
Manche von Maddie's Handlungen konnte ich aber trotzdem nicht nachvollziehen, auf der einen Seite alles gegen das System tun und auf der anderen alles für ihren Vater.
Dieser Zwiespalt war ja auch schon im ersten Teil zu erkennen, obwohl ich eigentlich dachte er wäre überwunden.
Sehr überraschte mich, dass einige von meinen Freundinnen dachten, das erste Buch hätte ein offenes Ende und es ginge nicht weiter ... .
Mir dagegen war sofort klar, dass es weiter gehen muss -> was passiert mit dem DS-System und warum ist Justin so wie er ist (Hintergründe ?).



Alles in allem ist ein schönes Buch, also 5 Blumen -> sehr empfehlenswert
Wem aber der erste Band nicht gefallen hat, sollte es nicht lesen um nur zu erfahren wie es weitergeht.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dankeschön für deinen Kommentar :)